Chirurgie

Um das Risiko von möglichen Narkosezwischenfällen zu minimieren, werden unsere Patienten vor jeder Operation eingehend auf "Herz und Nieren" untersucht. Dazu gehören Herzkreislauf- sowie eine empfohlene Blutuntersuchung im Labor.

Wir führen Weichteiloperationen sehr schonend unter Vollnarkose mit einem hochmodernen Inhalationsnarkosegerät oder einer Injektionsnarkose durch. Während der Operation werden unsere Patienten ständig überwacht.

 

Übliche Routineoperationen in unserer Praxis sind:

  • Kastration von Kater/Katze, Rüde/Hündin sowie von Heimtieren (Kaninchen, Meerschweinchen,...)
  • Tumoroperationen (u.a. Entfernung von Milchleistentumoren und Hauttumoren)
  • Operationen der Harnwege und Geschlechtsorgane (Entfernung der Gebärmutter bei Tumor oder Entzündung, Blasensteinentfernung,...)
  • Operationen an Magen und Darm (Fremdkörperentfernung, Darmverschluss,...)
  • Operationen in der Maulhöhle (z.B. Zahnfleischwucherungen,...)

 



Hund und Katze sollten vor Eingriffen, die unter Vollnarkose vorgenommen werden, nüchtern sein. Das bedeutet, dass am Abend des vorhergehenden Tages das Futter weggestellt wird.

Heimtiere, wie Kaninchen und Meerschweinchen, dürfen aufgrund ihrer besonderen Verdauung nicht nüchtern gehalten werden!